Ein Tag mit Erinnerungen – mit meiner Oma ðŸ¥°

Unerwartet, ungeplant und ein wenig müßig bin ich heute als Teil eine 3er Oma-Gang unterwegs gewesen. Meine Mama hat vorgeschlagen meine Oma zu besuchen. Mit meiner Enkelin. Irgendwie ist es ja auch eine Abwechslung bis zum nächsten Mittwoch. Wir drei Dame – also jede eine Oma -plus die 5. Generation. Es schiffte die ganze Zeit. Wir hockten in einer winzigen Wohnung. Oma, also meine, hat Kuchen gekauft, es war Mittag! Nun, Oma schlägst du ihre Mühen nicht aus. Irgendwie war mir unbehaglich. Zu eng, zu nah und zu ungewiss. Kurz kam die Sonne raus und ich nutze die Chance und packte Kind und Omis ein und raus. Kurz zum Spielplatz. Oma machte ein Abstecher über die alte Strasse. Den ehemaligen Wohort von MEINEM Opa – den Opa! Ich war wehmütig und erstaunt zugleich. Meine Erinnerungen waren echt! Es sah fast so aus wie ich es noch wusste – glaubte zu wissen. Einige fragen konnten mir meine Oma beantworten und Erinnerungen bestätigen. Einiges wusste sie leider nicht mehr. Nun, sie ist 89.

Danke! Danke an wen auch immer. Ich habe nicht nur schwarze Flecken. Das stimmt mich glücklich.

By the way … ein Therapeut hat Platz, noch dieses Jahr!!!! Ich darf vorsprechen. Jetzt? Brauche ich es noch? Naja, wenn nicht jetzt, dann irgendwann. Also gehe ich erst einmal hin. Haben ist besser als brauchen.

Veröffentlicht von mo/me/

Ich, geboren Melanie, genannt Melly, gelebt Morti. Such dir etwas aus. Das tue ich auch, je nach Stimmung und meinem Gegenüber. Mein Geburtsjahr ist ´74. Ich habe bald geburtstag, welcher mir noch nie wichtig war und ich diese Aufmerksamkeit und das "alle schauen auf mich und wollen mit mir sprechen" gar nicht steht. Ich schreibe diesen Blog weil ich mir helfen will, dir vielleicht ja auch! Aktuell komme ich nicht gut klar mit den Gedanken und Gefühlen , die nicht im Einklang sind mit meinem Gedächtnisverlust. Der wiederum ist, so sagen es die Fachprofis und einige sehr enge Menschen die mir mehr glaube als ich mir selbst, aus einer frühkindlichen Traumatisierung entstanden. Ich kann es dir nicht sagen, da mein Gehirn mir diese Erinnerungen nicht preis gibt. DAVON wiederum, kann ich druchaus den ein oder andern Tag verrückt werden. Bin ich bisher aber nur 1x so richtig, da bin ich dann ein paar Jahr zu einer Therapeutin gerannt, die mich wieder erträglich gemacht hat. Also für mich, für andere war ich das wohl immer. Die Schauspielschule meines Lebens hat schon immer gute Dienste geleistet. Du verstehst nur Bahnhof? Ok, dann lies einfach ab und an meinen Blog, vielleicht wird es besser, vielleicht lustiger, ab und an auch traurig und sicher auch gefährlich für Meschen mit ACHTUNG TRIGGER Missbrauchserlebnissen, Gewalterlebnissen, Extremsituationen und Depressionen. Willkommen in meiner Welt. Mo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: