take two – get one

Ich kann behaupten das ich meine Sexualität noch nicht gefunden habe, zumindest zum dem Zeitpunkt von dem ich heute berichte. Sie muss noch in meiner Kindheitsschublade stecken. Es war im Grunde genommen so, bis zur Vereinigung mit meinem Mann. Bis dahin habe ich nichts von Sexualität, die Vorzüge des Körpers, des Gefühls und meine eigene Identität gewußt oder erfahren.

Aber bitte keinen Jubelschreie zu diesem Zeitpunkt. Auch mit meinem Mann war ich nicht plötzlich vom Seelenraub geheilt. Allerdings habe ich mir ja geschworen jetzt alles besser zu machen – für mich! Du ahnst es schon, dazu komme ich weiter unten 😉. Alles was ich erlebte war die erfolglose Suche nach der Lust, von denen um mich herum mit großem Erfolg berichtet wurde. Natürlich war ich nicht so naiv zu glauben das alle Welt den geilsten Sex hat, nur ich nicht. Ich kann behaupten dich schon reichlich mit meinen fehlenden Empfindungen zugetextet zu haben, darum schreibe ich dir nun wie das in meiner Praxis aussah. Vielleicht ist es langweilig, nicht außergewöhnlich oder gar abstoßend für dich, aber dann darfst du dir in etwa vorstellen wie es mir erging und z. T. noch heute ergeht. Ein guter Mann, ich mochte ihn sehr und habe ihn in meinem Herzen. Warum? Weil er nie etwas wollte, er drängte mich nicht, er verlange nichts und er genoss einfach meine Gesellschaft. Nenne ich ihn mal Ma. Kennenlernen erspare ich uns, unwichtig (nur so viel: es war sein Freund, mit dem ich einen Reinfall hatte und mich zu ihn brachte) Ma war wohl selbst voller tiefer Enttäuschungen – zumindest erinnere ich mich an die letzte gescheiterte Beziehung bei ihm. Auch sein Leben schien mir holperig gewesen zu sein, bis zu einem Punkt und später erneut. Vorab erneut ein Spoiler: er hat mich „verlassen“, zog weg und war in eine neue Welt eingetaucht. Ich war noch nicht fertig mit uns… Wie es weiter geht? Schau auf meinen Blog.

Veröffentlicht von mo/me/

Ich, geboren Melanie, genannt Melly, gelebt Morti. Such dir etwas aus. Das tue ich auch, je nach Stimmung und meinem Gegenüber. Mein Geburtsjahr ist ´74. Ich habe bald geburtstag, welcher mir noch nie wichtig war und ich diese Aufmerksamkeit und das "alle schauen auf mich und wollen mit mir sprechen" gar nicht steht. Ich schreibe diesen Blog weil ich mir helfen will, dir vielleicht ja auch! Aktuell komme ich nicht gut klar mit den Gedanken und Gefühlen , die nicht im Einklang sind mit meinem Gedächtnisverlust. Der wiederum ist, so sagen es die Fachprofis und einige sehr enge Menschen die mir mehr glaube als ich mir selbst, aus einer frühkindlichen Traumatisierung entstanden. Ich kann es dir nicht sagen, da mein Gehirn mir diese Erinnerungen nicht preis gibt. DAVON wiederum, kann ich druchaus den ein oder andern Tag verrückt werden. Bin ich bisher aber nur 1x so richtig, da bin ich dann ein paar Jahr zu einer Therapeutin gerannt, die mich wieder erträglich gemacht hat. Also für mich, für andere war ich das wohl immer. Die Schauspielschule meines Lebens hat schon immer gute Dienste geleistet. Du verstehst nur Bahnhof? Ok, dann lies einfach ab und an meinen Blog, vielleicht wird es besser, vielleicht lustiger, ab und an auch traurig und sicher auch gefährlich für Meschen mit ACHTUNG TRIGGER Missbrauchserlebnissen, Gewalterlebnissen, Extremsituationen und Depressionen. Willkommen in meiner Welt. Mo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: