Ich bin noch hier

Es ist so viel passiert. Und wie mein Wesen eben ist, ich bearbeite es mit mir und wenn es gut gelagert in einer Schublade ist, kann ich entweder jederzeit hineinsehen oder sie für immer verschließen. Diese Entscheidung muss ich aber immer vorher treffen, und das dauert eben seine Zeit.

So, wo fange ich bloß an. (Keine Sorge liebeR LeserInnen, nichts so dramatisches wird dich erwarten ;-))

Vielleicht beginne ich mit „Nichts“ meinem Biest in der Brust. Nichts ist still, für ihre Verhältnisse. Es zwickt und zwackt und ja, nun fühle ich mittlerweile auch das verursachte Loch in dem Gewebe. So What, ist halt so. In den Untersuchungen, hier muss ich kurz lachen, wird alles als bestens beurteilt. Ja, wie muss Frau sich denn so diese 3 monatigen Krebsnachsorgekontrollen vorstellen? So: guten Tag, wie geht es Ihnen? Gut. Ah, schön. Dann Taste ich ab (nur die betroffene Brust in Sekunden) sieht alles toll aus. Lächeln sie. Wir sehen uns dann in 3 Monaten. FERTIG. ich lasse das einfach mal so stehen. Dann wirkt das exakt so, wie es eben ist. Es kann ja auch nichts sein, ich nehme ja diese ganz wundervollen Derkrebskannjetztniewiederkommen Pillen. Also zumindest ist das so deklariert. Ich will mich nun nicht beschweren, gibt ja auch keinen Grund. Die Nebenwirkungen sind nach der Tablettenpause viel besser bei mir angekommen. Also ich meine, ich kann besser akzeptieren und mich auf den Kampf gegen die Nebenwirkungen einstellen. Lediglich die nächtlichen Unterleibsschmerzen der Zysten sind unschön. Den Rest habe ich in eine Schatulle gesperrt. Eine Schublade bekommt der Kram nicht, denn in 4 Jahren kommt alles zusammen in die fest verschlossenste Schublade, gleich neben meiner Kindheitstraumata. Also Geduld, alles zu seiner Zeit.

Nun erzähle ich dir liebeR LeserIn wie es in meiner Arztpraxis so abgeht. Es ist recht schnell gesagt. Schrecklich! Die Damen am Empfang sind bisweilen schlimmer als die Wächter am Tor zur Hölle. Sorry, natürlich könnte es auch die Türsteherbelegschaft vom Himmelstor sein – je nach Lebenseinstellung. Jedenfalls solltest du besser schwer krank sein wenn du dort hingehst. Dann sind sie friedlich und lächeln sogar! Alles Tarnung. Die Arzthelferin die für mich zuständig ist, Jo da hat jeder seine Aufgabe, möchte mich für jede FolgeAU doch sehen und mit mir sprechen wie es so geht, warum ich noch krank bin und wieso ich der Praxis noch auf den wohlverdienten Frieden gehe! Fuck you. Ich bin es leid mich vor Frau Rottenkotz zu entblößen, sinnbildlich. Ist sie Arzt oder was? Mit dem Doc habe ich alles im Vorwege besprochen. Nun, ich halte dieses herablassende Verhalten nicht mehr aus. Ich suche seit November einen neuen Frauenversteherarzt. Und nun hat es geklappt. Im Grunde ein Dorf weiter. Ich freue mich so sehr, überhaupt erst einmal die Möglichkeit zu bekommen dort hinzugehen. Und ich freue mich, im November meine Unterlagen in Gänze vom FA mitzunehmen. Fuck you Frau Rottenkotz 🤪

So viel heute. Ich habe aber auch echte Lebenskrisen durch. Das schreibe ich dann, wenn es so weit ist. Nur so viel, ich konnte heulen ohne auch dafür gleich zum Sergeant zu rennen . Ich werde eines Tages noch so normal wie DU.

I‘m fine … heute.

Veröffentlicht von mo/me/

Ich, geboren Melanie, genannt Melly, gelebt Morti. Such dir etwas aus. Das tue ich auch, je nach Stimmung und meinem Gegenüber. Mein Geburtsjahr ist ´74. Ich habe bald geburtstag, welcher mir noch nie wichtig war und ich diese Aufmerksamkeit und das "alle schauen auf mich und wollen mit mir sprechen" gar nicht steht. Ich schreibe diesen Blog weil ich mir helfen will, dir vielleicht ja auch! Aktuell komme ich nicht gut klar mit den Gedanken und Gefühlen , die nicht im Einklang sind mit meinem Gedächtnisverlust. Der wiederum ist, so sagen es die Fachprofis und einige sehr enge Menschen die mir mehr glaube als ich mir selbst, aus einer frühkindlichen Traumatisierung entstanden. Ich kann es dir nicht sagen, da mein Gehirn mir diese Erinnerungen nicht preis gibt. DAVON wiederum, kann ich druchaus den ein oder andern Tag verrückt werden. Bin ich bisher aber nur 1x so richtig, da bin ich dann ein paar Jahr zu einer Therapeutin gerannt, die mich wieder erträglich gemacht hat. Also für mich, für andere war ich das wohl immer. Die Schauspielschule meines Lebens hat schon immer gute Dienste geleistet. Du verstehst nur Bahnhof? Ok, dann lies einfach ab und an meinen Blog, vielleicht wird es besser, vielleicht lustiger, ab und an auch traurig und sicher auch gefährlich für Meschen mit ACHTUNG TRIGGER Missbrauchserlebnissen, Gewalterlebnissen, Extremsituationen und Depressionen. Willkommen in meiner Welt. Mo

Ein Kommentar zu “Ich bin noch hier

Schreibe eine Antwort zu Holla die Waldfeen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: